Dennis Gastmann - Mit 80.000 Fragen um die Welt

Storys & Filme von Nordkorea bis St. Tropez

Mit Geschichten aus seinem neuen Buch „Geschlossene Gesellschaft“

 

„Über Geschmack kann man streiten, aber nicht über einen Lamborghini“

(Roland Paxino, Millionär, bei einer Portion Foie gras)

 

Welche Rolle spielt Geld, wenn Geld keine Rolle spielt? Was macht Reichtum mit dem Kopf und mit dem Herzen? Dennis Gastmann begibt sich auf eine Expedition in die Hautevolee: Er tanzt mit Chiara Ohoven, diniert mit der Jet-Set-Gräfin Gunilla von Bismarck und wagt sich mit Rolf Sachs, dem ältesten Sohn von Gunter Sachs, auf die legendäre Bobbahn von St. Moritz. Wie sind sie wirklich, die Millionäre und Milliardäre, die sich fast die Hälfte des weltweiten Vermögens teilen? Gastmann reist von Marbella nach Monaco, von Cannes nach Sylt, von London bis nach Katar, ins reichste Land der Erde. Ein ukrainischer Oligarch empfängt ihn in seinem goldenen Palast und der Schraubenkönig Reinhold Würth verrät ihm seinen letzten Wunsch. Aus all diesen Abenteuern entsteht das Porträt einer Parallelwelt. Eine Psychologie des Geldes. Oder anders gesagt: ein Reichtumsbericht. Charmant, überraschend und vor allem eines: ungeschönt.

Themen gibt es an einem Abend mit Dennis Gastmann aber nicht nur unappetitliche: Er erzählt auch von Schlammvulkanen, thailändischen Prinzessinnen und Beschneidungszügen, liest Geschichten von seinen Begegnungen mit Henkern, Hexendoktoren und geistheilenden Fleischereifachverkäuferinnen - und zeigt die besten und bizarrsten Film-Reportagen aus seiner Zeit als öffentlich-rechtlicher Guerilla-Korrespondent. Eine schillernde, charmante und abenteuerliche Reise nach Absurdistan.

 

Dennis Gastmann, geboren 1978, studierte Politik und Journalistik in Hamburg und war Autor bei der legendären Satiresendung „extra3“ ein. 2009 erhielt er den Journalistenpreis Goldener Prometheus als „Bester Newcomer“. Seither reist Gastmann als Weltreporter für die Auslandsmagazine der ARD um den Globus. Seine Fernsehserien „Mit 80.000 Fragen um die Welt“ und „Der Gastmann“ wurden mehrfach ausgezeichnet und insgesamt dreimal für den Grimme-Preis nominiert.

 

Dennis Gastmann Web facebook